Druckansicht der Internetadresse:

Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL)

Seite drucken
Vier Zertifikate zum Nachweis der eigenen hochschuldidaktischen Kompetenzen

Hochschuldidaktische Zertifikate

Durch Zertifikate weisen Sie Ihre Teilnahme an einem hochschuldidaktischen Weiterbildungsprogramm nach. 

An der Universität Bayreuth können Sie drei Zertifikatsstufen erwerben.

  • Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten – Grundstufe (60 AE)
  • Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten – Aufbaustufe (120 AE)
  • Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten – Vertiefungsstufe (200 AE)
  • Zusätzlich haben wir 2017 das "Zertifikat Lehr-Lernprozesse fördern mit digitalen Ressourcen der Universität Bayreuth“ mit 60 AE eingeführt, das parallel zu den Zertifikaten Hochschullehre an der Universität Bayreuth besteht.

Diese Zertifikate belegen Ihre Teilnahme an hochschuldidaktischen Veranstaltungen und sind ein Zeichen für Ihre hochschuldidaktische Qualifikation.

Weiterführende Themen

Bescheinigungen
Einklappen

Sie erhalten Arbeitseinheiten (AE) für alle in Anspruch genommenen Serviceleistungen des Fortbildungszentrums Hochschullehre. Das schließt also den Besuch von Seminaren, absolvierte Coachings, Beratungsgespräche und Hospitationen mit ein. Diese werden jeweils dem inhaltlichen Schwerpunkt (Bereiche A bis E) zugeordnet.

Berechnung der Arbeitseinheiten

Für die Teilnahme an hochschuldidaktischen Seminaren wird Ihnen pro 45 Minuten eine Arbeitseinheit anerkannt. In der Regel gilt dieser Berechnungsschlüssel

  • 2-tägiges Seminar – 16 AE
  • 1,5-tägiges Seminar – 12 AE
  • 1-tägiges Seminar – 8 AE
  • 0,5-tägiges Seminar – 4 AE

Für die Teilnahme an hochschuldidaktischen Serviceleistungen erhalten Sie eine Arbeitseinheit (1 AE) pro 45 Minuten.

Download Bescheinigung

Die Bescheinigungen werden auf der Seminarbuchungsplattform unter "Mein ProfiLehrePlus" -> "Besuchte Seminare" kurze Zeit nach dem Seminar angezeigt. Dort ist auch ein Download der Teilnahmebescheinigung möglich. 

Zertifikat beantragen
Einklappen

Ihr Zertifikat können Sie per E-Mail an fbzhl@uni-bayreuth.de beantragen.

Voraussetzungen für die Beantragung

  • Für den Erwerb des "Zertifikats Hochschullehre der Bayerischen Universitäten – Grundstufe" benötigen Sie insgesamt 60 AE (mindestens 12 AE jeweils aus den Bereichen A und B, sowie jeweils mindestens 8 AE aus den Bereichen C bis E).
  • Für den Erwerb des "Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten – Aufbaustufe" benötigen Sie insgesamt 120 AE (mindestens 25 AE jeweils aus den Bereichen A und B, sowie jeweils mindestens 10 AE aus den Bereichen C, D und E).
  • Für den Erwerb des "Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten – Vertiefungsstufe" ist die erfolgreiche Teilnahme an der Vertiefungsstufe (s.o.) Voraussetzung.

Ihren aktuellen Status der Arbeitseinheiten können Sie unter "Mein ProfiLehrePlus" (nach dem Einloggen) sehen.

Das Zertifikat können Sie in deutscher (Standard) und auch in englischer Sprache beantragen. Bei der englischen Version werden auch die Seminartitel in die englische Sprache übersetzt. Bitte geben Sie Ihren Wunsch bezüglich der Sprache bei der Beantragung mit an.

Übergabe der ZertifikateEinklappen

Eine offizielle Übergabe der Zertifikate erfolgt in der Regel zwei Mal im Jahr jeweils gegen Ende des Semesters. Diese Übergabe findet in einem feierlichen Rahmen statt, an der auch die Beauftragte für Hochschullehre, Frau Prof. Dr. Gabriela Paule, und der Vizepräsident für Lehre und Studierende, Prof. Dr. Martin Huber, teilnehmen. In diesem Rahmen ist die Möglichkeit zu einem Austausch und informellen Gesprächen gegeben. Die Übergabe dauert circa eine Stunde.

Die Übergabe wird fotografiert und ein Gruppenbild einer Pressemitteilung für das Bayreuther Campusmagazin "ubt aktuell" beigefügt.

Nach der Beantragung des Zertifikats werden Sie über den weiteren Ablauf per E-Mail informiert und zu der Übergabe eingeladen.

Anerkennung von Arbeitseinheiten von externen (hochschuldidaktischen) WeiterbildungsmaßnahmenEinklappen

Sie können Arbeitseeinheiten von anderen Veranstaltungen, die Sie besucht haben, in das Zertifikat mit einbringen. Bitte beachten Sie dabei folgende Punkte:

Voraussetzungen

  • Der hochschuldidaktische Bezug der Veranstaltung muss klar ersichtlich sein.
  • Die Veranstaltung muss einem unserer Bereiche zuordenbar sein.
  • Die Dauer, Institution und möglichst auch der/die Referent/in der Veranstaltung muss nachgewiesen werden – i.d.R. durch eine Teilnahmebescheinigung.
  • Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Weiterbildungen, keine Studienleistungen anerkennen.
  • Maximal die Hälfte der AE für das Zertifikat dürfen aus Fremdleistungen erworben werden.
  • Die Veranstaltung darf höchstens 6 Jahre zurückliegen.

Vorgehen

  • Bitte erstellen Sie unter "Mein ProfiLehrePlus" -> "Besuchte Seminare" ein "manuell angelegtes Seminar". Dort geben Sie alle geforderten Daten (bitte auf korrekte Schreibweise achten!) an.
  • Wählen Sie als "Verantwortlicher Koordinator" Herrn "Dr. Frank Meyer" aus. 
  • Laden Sie die Teilnahmebescheinigung als .PDF oder .JPG hoch, berücksichtigen Sie dafür die "Voraussetzungen" oben. 
  • Klicken Sie auf den Knopf "Bestätigung anfordern".
  • Wenn Sie damit Schwierigkeiten haben, hilft Ihnen das Tutorial hier weiter. 
  • Wir prüfen Ihre Anfrage und tragen die Arbeitseinheiten entsprechend ein. Diese sind dann unter "Besuchte Seminare" ersichtlich. 

Mit der Anerkennung orientieren wir uns an den Standards, die in der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) entwickelt wurden. Sie können sie hier herunterladen. Weitere Erklärungen dazu finden Sie hier.

Bitte kontaktieren Sie uns, sollten noch Fragen offen sein. 


Verantwortlich für die Redaktion: PD Dr. Frank Meyer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog